Eine Nacht auf Karlstein

„Wo der Teufel nicht hinkann, dahin schickt er ein Weib.“

Eine Nacht auf Karlstein

Die Zeiten, zu denen Frauen nicht auf die Burg Karlstein durften, sind zum Glück lange vorbei. Karl IV. hat sich nicht gegen die Emanzipierung gewehrt. So können wir alle ohne Ausnahme am eigenen Leibe erfahren, was für ein Gefühl es ist, auf der Burg zu verweilen. Setzen Sie die Kopfhörer auf, schalten Sie den Soundtrack mit der Musik und den Sprüchen aus dem Film ein und los geht´s!

Wussten Sie, dass die Dreharbeiten zum Film Eine Nacht auf Karlstein bei vollem Betrieb stattfanden und es hier und da Besuchern gelang, bis ans Set vorzudringen, und dass es einige sogar ins Bild schafften? Uns gelingt es heute leider nicht mehr, uns mit den Filmdarstellern von Karl IV. oder Eliška Pomořanská ablichten zu lassen, aber das macht nichts. Die berühmte Vergangenheit ist in den Mauern immer noch allgegenwärtig. In den königlichen Gemächern ist die Atmosphäre feierlich und erhaben und unterhalb der Burg ausgelassen und fröhlich. Genau wie im Film.

Wer kennt nicht die berühmte Musicalkomödie Eine Nacht auf Karlstein. Der Vers „Liebste, ich sehne mich nach dir, meinen Stolz habe ich nur gespielt …“ kann wohl jeder ergänzen, der schon einmal von Jana Brejchová oder Vlastimil Brodský gehört hat. Was ist am Schicksal von Königen und Königinnen für uns so verlockend, dass wir in unserer Freizeit Burgen und Schlösser besuchen? Vielleicht die Neugier, wie es wäre, wenn … Vielleicht das Bedürfnis ihnen näherzukommen und mehr über sie zu erfahren. Wahrscheinlich wollen wir die Gewissheit haben, dass berühmte und mächtige Leute auch nur gewöhnliche Sterbliche sind wie wir. Gerade darin besteht der Zauber des Films Eine Nacht auf Karlstein. Auch einer der berühmtesten Könige von Böhmen hatte seine Zweifel, Schwächen und Fehler, aber er konnte auch lieben, verstehen und verzeihen. Er war keine Statue auf einem Sockel, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut. Kommen liebenswürdiger Humor, eingängige Melodien und ein Happy End dazu, ist ein Film geboren, der heute zum goldenen Fonds der tschechischen Kinematografie gehört.

Was spielt es für eine Rolle, dass es in Wirklichkeit ein bisschen anders war? Karl IV. hieß ursprünglich Václav, Frauen hatten Zutritt zu fast allen Teilen der Burg Karlstein und die Burg hatte zu der Zeit noch keinen Blitzableiter. Karl IV. konnte zu der Zeit sicherlich keine Gedichte von Jan Neruda zitieren, den er selbst inspiriert hat. Aber all das macht nichts. Der Zauber von Filmen wie Eine Nacht auf Karlstein besteht nicht darin, dass sie getreu die Realität widerspiegeln, sondern darin, dass sie diese schönfärben und idealisieren. Sie zeigen uns die Welt so, wie wir sie haben wollen. Es hat keinen Sinn länger zu warten, gehen Sie auf die Burg Karlstein und träumen Sie.  

 
Regie Zdeněk Podskalský st.
Schauspieler Karel Höger, Jana Brejchová, Vlastimil Brodský, Jaroslav Marvan, Miloš Kopecký, Waldemar Matuška, Slávka Budínová, Daniela Kolářová, Jaromír Hanzlík, Pavel Bartoň
Herkunftsland des Films Tschechoslowakei
Filter

Orte

Filtern und lenken Sie die Anzeige von Filmorten, Ausflügen und weiterer interessanter Punkte auf der Karte.

Filter schließen

Sehen Sie sich die Drehorte ausgewählter Filme an. Die Webseite enthält mehr als 300 Drehorte aus verschiedenen Teilen Tschechiens. In der Detailansicht des Filmorts finden Sie Fotos aus dem Film, zeitgenössische Fotografien und Filmausschnitte, die am jeweiligen Ort gedreht wurden.

Andere Filmorte