Kurzgeschnitten

„Langweilen Sie sich? Trinken Sie ein Bier in Dalešice, dort kommen Sie bestimmt auf andere Gedanken.“

Kurzgeschnitten

Sind Sie heute bester Laune und haben Lust auf einen etwas anderen Ausflug? Die Brauerei in Dalešice aus dem Film Kurzgeschnitten hat schon so einige verrückte Dinge gesehen. Lassen Sie sich von Pepins und Maryškas skurrilen Einfällen inspirieren. Wenn Sie dann davon hungrig geworden sind, lassen Sie es sich schmecken und laben Sie sich ebenso genüsslich an einem gut gekühlten Bier wie die allseits verehrte Frau des Verwalters.

In der Brauerei in Dalešice können Sie von der optimistischen Stimmung der 20er Jahre träumen, für eine Weile in eine andere Welt eintauchen und das Leben als ein einziges faszinierendes Spiel betrachten, für einen Augenblick die Schwelle zwischen Realität und Fantasie überschreiten und törichte, romantische Dinge tun. Hier können Sie alle Vorurteile hinter sich lassen und aus voller Kehle singen, die Beine vom Schornstein baumeln lassen oder beim modischen Trend zur Verkürzung mitmachen. Lassen Sie die Konventionen hinter sich und genießen Sie die alltäglichen Freuden.

Das Buch zum Film Kurzgeschnitten spielt in der Brauerei in Nymburk, wo Bohumil Hrabal fast zwanzig Jahre seines Lebens zubrachte. Die Innenaufnahmen wurden in der Nähe von Telč gedreht, in der Brauerei Studená. Den Charakter des Films prägte jedoch vor allem die Brauerei Dalešice. Auf ihrem Zufahrtsweg stehend erwischt man sich dabei, wie man darauf wartet, dass der Verwalter Francin auf seinem Motorrad vorbeifährt - immer auf dem Weg zur Inspektion ins nächste Gasthaus. Das Haupteingangstor ist bis auf eine Kleinigkeit immer noch dasselbe. Währenddessen der Verwaltungsrat mit der Aufschrift „Bürgerbrauhaus“ begrüßt wurde, erwartet Sie die „Aktienbrauerei“. Aber wen kümmern schon solche Kleinigkeiten.

Die Atmosphäre auf dem Hof nimmt Sie definitiv mit in die ausgelassene Laune von Kurzgeschnitten, wo es verführerisch nach Hopfen und Schlachtfest duftet. Hier vor dem Eingang in die Brauerei lud Maryška den Verwaltungsrat zum Schlachtfest ein. Wenn Sie die Ohren spitzen, hören Sie noch, wie Fässer bereift werden oder gehobelt wird. Böttcher machen eine neue Ladung Fässer fertig. Dort drüben hört wieder jemand auf die guten Ratschläge von Pepin, was meist einen Arbeitsunfall zur Folge hat. Das beste zum Schluss. Eins, zwei, eins, zwei … üben Sie wie Maryška und Pepin das Exerzieren. Wenn Ihnen jemand vorwirft, dass Sie dabei zu laut brüllen, ist klar, wo es hingeht. Wohin? Na, auf den Schornstein! Auch wenn im Film Magda Vašáryová und Jaromír Hanzlík nur auf einen falschen, kaum zwei Meter hohen, geklettert sind.

 
Regie Jiří Menzel
Schauspieler Magda Vášáryová, Jiří Schmitzer, Jaromír Hanzlík, Rudolf Hrušínský, Petr Čepek, Oldřich Vlach, František Řehák
Herkunftsland des Films Tschechoslowakei
Filter

Orte

Filtern und lenken Sie die Anzeige von Filmorten, Ausflügen und weiterer interessanter Punkte auf der Karte.

Filter schließen

Sehen Sie sich die Drehorte ausgewählter Filme an. Die Webseite enthält mehr als 300 Drehorte aus verschiedenen Teilen Tschechiens. In der Detailansicht des Filmorts finden Sie Fotos aus dem Film, zeitgenössische Fotografien und Filmausschnitte, die am jeweiligen Ort gedreht wurden.

Andere Filmorte