Chrast

Kirche der Hl.Markéta in Podlažice

Gedrehte Filme

Des Teufels List

Region
Südböhmen

Chrast

Kirche der Hl.Markéta in Podlažice

Archäologen haben vor der Kirche in Podlažice mehrere Gräber aufgedeckt. Die Leichen mehren sich jedoch verdächtig – und sind nicht immer mehrere Jahrhunderte alt... Gelingt es den Kriminalbeamten, diese Mordfälle aufzuklären, die durch eine satanische Symbolik verbunden sind. Oder ist das nur eine „List des Teufels“ ( Ďáblova lest)?

Auch in Wirklichkeit wurden hier Skelette von Mönchen entdeckt, jedoch auch von Frauen und Kindern. Einst befand sich hier nämlich ein Benediktinerkloster. In ihm entstand das größte Manuskript des Mittelalters Codex gigas oder die „Teufelsbibel“ (Ďáblova bible). Jedoch wurde das Kloster dann von den Hussiten zerstört und die Bibliothek von den Schweden geraubt.

Es stimmt jedoch nicht, dass hier nichts übriggeblieben sei. Später wurde an derselben Stelle die Kirche der Hl.Markéta erbaut. Auch ein Lehrpfad führt hierher; er beginnt im nahegelegenen Ort Chrast und und führt dann weiter durch das malerische Tal entlang des Flusses Žejbro bis nach Vrbatův Kostelec. Die beiden spitzen Türme der hiesigen Kirche sehen Sie schon von weitem. Kommen Sie nur in dem Fall nicht hierher, wenn rot-orangene Wolken über den Himmel jagen. Dann stören Sie bitte nicht – es verläuft gerade ein satanistisches Ritual.

Filter

Orte

Filtern und lenken Sie die Anzeige von Filmorten, Ausflügen und weiterer interessanter Punkte auf der Karte.

Filter schließen

Sehen Sie sich die Drehorte ausgewählter Filme an. Die Webseite enthält mehr als 300 Drehorte aus verschiedenen Teilen Tschechiens. In der Detailansicht des Filmorts finden Sie Fotos aus dem Film, zeitgenössische Fotografien und Filmausschnitte, die am jeweiligen Ort gedreht wurden.

Andere Filmorte