Vejprty

Bahnhof

Region
Nordböhmen

Vejprty

Bahnhof

Ein Bahnhof ist wie eine Kreuzung von Schicksalen; es genügt, die Weiche umzustellen und das Ziel der Reise liegt unabänderlich anderswo. Menschen kommen an und fahren ab, ähnlich wie sie in unseren Leben erscheinen und verschwinden. Wiedersehensfreude und Abschiedsschmerz schaffen auf Bahnhöfen eine besondere Atmosphäre.

Líza, die deutsche Ehefrau von Jan Dítě, reist an die Front ab, um in der“ schönsten Armee“ mitzukämpfen. Zumindest in ihren Augen. In dem Moment ahnt sie nicht, welches Schicksal sie an der Front erwartet. Auf dem zweiten Gleis steht ein Viehwaggon mit Bestimmungsort in Polen. Herrn Walden und weitern Menschen in gestreifter Häftlingskleidung winkt niemand zum Abschied; dafür sind ihre Schicksale leider gewiss...

Beide Filmzüge fahren aus dem Bahnof in Tetschen (Děčín) hinaus, doch in Wirklichkeit handelte es sich um die im Erzgebirge gelegene Station Vejprty, die vom benachbarten Deutschland nur durch den unweiten Grenzbach getrennt ist. Früher war dies ein verhältnismäßig bedeutender Bahnhof mit einem weiträumigen Komplex an Eisenbahngebäuden; die meisten von ihnen unterlagen jedoch dem Zahn der Zeit. Heute können Sie so an diesem heruntergekommenen Bahnhof die melancholische Stimmung des Abschieds auskosten. Sollten Sie Interesse an weitern Streifzügen durch die Atmopshäre des Erzgebirges haben, machen Sie sich auf zum Berg Klínovec, der von hier nicht weit entfernt ist.

Filter

Orte

Filtern und lenken Sie die Anzeige von Filmorten, Ausflügen und weiterer interessanter Punkte auf der Karte.

Filter schließen

Sehen Sie sich die Drehorte ausgewählter Filme an. Die Webseite enthält mehr als 300 Drehorte aus verschiedenen Teilen Tschechiens. In der Detailansicht des Filmorts finden Sie Fotos aus dem Film, zeitgenössische Fotografien und Filmausschnitte, die am jeweiligen Ort gedreht wurden.

Andere Filmorte