Adersbacher Felsenstadt

Gotisches Tor

„Pospěšte si, neměli by nás tu načapat po setmění.“
Region
Ostböhmen

Adersbacher Felsenstadt

Gotisches Tor

Wie kommt das Tor hierher zwischen die Felsen? Ist das nicht irgendeine Kulisse, die von den Filmemachern übrig geblieben ist? Warum sollte jemand ein Tor zwischen Felsen bauen? Das sind vielleicht nur einige Fragen, die Ihnen durch den Kopf gehen, wenn Sie dieses gotische Tor in der Adersbacher Felsenstadt erblicken.

Die meisten Schönheiten in den Adersbacher Felsenstadt hat die Natur höchstpersönlich auf dem Gewissen. Dieses Portal ist eines der wenigen Dinge, die nicht dazugehören. Nicht Verwitterungsprozesse und Oberflächenwasser sind die Ursache, sondern der Mensch hat es erbaut. Eingeklemmt zwischen Felsen sieht es aus, als lade es ein zum Eintritt in die Märchenwelt. Hier wurde ja auch der erste Teil von Die Chroniken von Narnia gedreht.

Das Tor ließ der damalige Besitzer der Ländereien Ludvík Karel Nádherný bereits im Jahr 1839 als zweiten Eingang in das Felsenlabyrinth bauen, und zwar nicht nur der Schönheit wegen. Im Gegenteil, der Zweck war sehr prosaisch. Hier wurden die Eintrittskarten in die Felsenstadt kontrolliert. Ja, Ja, schon damals musste man dafür bezahlen. Im Filmland Narnie hatte noch eine interessante Stelle zwischen inmitten der hiesigen Felsen ihren Auftritt – das Mäuseloch. Es macht mit seinen Maßen seinem Namen alle Ehre und daher ist es verwunderlich, dass es den Schauspieler überhaupt gelang, sich hindurchzuzwängen.

Filter

Orte

Filtern und lenken Sie die Anzeige von Filmorten, Ausflügen und weiterer interessanter Punkte auf der Karte.

Filter schließen

Sehen Sie sich die Drehorte ausgewählter Filme an. Die Webseite enthält mehr als 300 Drehorte aus verschiedenen Teilen Tschechiens. In der Detailansicht des Filmorts finden Sie Fotos aus dem Film, zeitgenössische Fotografien und Filmausschnitte, die am jeweiligen Ort gedreht wurden.

Andere Filmorte